makellos
untwisted
Erschöpft und hungrig...

Zurzeit bin ich sehr erschöpft. Gestern lief es essenstechnisch wieder nicht so gut, dafür habe ich aber recht viel Sport gemacht: ich war 60 min. auf dem Hometrainer, hab eine halbe Stunde Gymnastikübungen gemacht und dann hab ich noch ein paar Ballett-Übungen mit Anweisung von Youtube durchgeführt (einfache Sachen wie die Fußstellungen und demi Plies). Aber es hat mich wirklich geschafft. Außerdem gibt es auf der Brigitte seite 3 Anleitungen zu recht schönen Ballett-Übungen (klick hier ). Aber heute möchte ich mein neues Ernährungskonzept ausprobieren. Heut früh hatte ich 2 Scheiben Vollkorntoast mit etwas Lätta und einen Apfel. Um 12 werde ich dann Vollkornnudeln mit etwas Ketchup essen. Das hört sich bis jetzt doch wirklich gut an. Mal sehen, wie es so weiter geht. Ich warte die ganze Zeit dadrauf, dass ich wieder so eine Phase bekomme, wo ich total wenig essen kann und nicht ständig hunger habe. Das habe ich ab und zu... Das letzte mal hab ich dann die fast 5kg abgenommen, als ich diese Phase hatte.

1.4.10 11:47


Werbung


Kohlenhydrate oder: mein neues Ernährungskonzept

Eine einheitliche Meinung über Kohlenhydrate scheint es nicht zu geben... In aller Munde ist die "Schlank-im-Schlaf-Diät", die wie folgt aussieht:

Frühstück: Kohlenhydrate ohne Eiweiß
Mittagessen: Mischkost
Abendessen: nur Eiweiß und keine Kohlenhydrate

So und zwischen jeder der drei Mahlzeiten sollen 5 Stunden liegen. Uff! Ich hab das ausprobiert, das hat aber überhaupt nicht geklappt. Ich kann mich nicht so einseitig ernähren. Das Frühstück ging ja noch irgendwie, aber abends wurde es sehr schwer. Und auch die Abstände waren nicht ideal für mich. Ich hab magenknurren gehabt und mir wurde schlecht vor Hunger. Ich bin nun lange auf der Suche gewesen, was ich tun kann, um daran etwas zu ändern. Im Internet fand ich die Antwort, dass ich unterzuckert war, also brauche ich eine Ernährung, die meinen Blutzucker konstant hält. Ich bin dann auch fündig geworden und zwar in einem Diabetes-Ratgeber! Dort war ein Abnehmplan drin 5 Mahlzeiten am Tag, die den Blutzuckerspiegel dauerhaft konstant halten sollen, so dass kein Heißhunger aufkommt. Wenn man sich an die Angaben hält, kommt man auf etwa 1500 kcal am Tag, eigentlich ja ziemlich gut für 5 Mahlzeiten. Ich würde gerne 300 kcal weniger essen, mal sehen, wie ich das schaffe. Ich modifiziere den Plan jetzt etwas für mich, die Angaben hab ich aus dem "Diabetes-Ratgeber" vom März aus der Apotheke. Der erste Snack nehme ich erst nach den Ferien zu mir, weil ich sonst nicht so früh wach bin. Außerdem sind die Snacks kein muss, aber ich kann sie essen wenn ich mag. Ich müsste so dann ziemlich gut auf etwa 1200 kcal kommen.

06:30 Snack:
            Obst/Gemüse/Walnüsse
09:00 Frühstück:
            a.) Müsli mit 1 Portion Obst
            b.) 1-2 Scheiben Vollkornbrot mit Käse/Ei & Obst
12:00 Mittagessen:
            1 warme Portion (möglichst mit Vollkorn und Gemüse)
15:00 Snack:
            Obst/Gemüse/1 Stück Zartbitterschokolade/Walnüsse
18:00 Abendessen:
            1-2 Scheiben Brot mit Käse/Ei

31.3.10 17:01


Schlechtes Gewissen...

Mein Tag fing recht gut an. Ich hab morgens wieder einiges für die Schule geschafft und mein Frühstück hatte knapp unter 300 kcal. Ich hatte dann gerade aber so einen riesen Hunger, dass ich einen rieeeeesigen Berg Spaghetti innerhalb 5 Minuten runtergeschlungen habe. Mir geht es jetzt überhaupt nicht gut. Ich bin nicht wirklich satt, weil ich gar nicht so dadrauf geachtet habe, was ich esse und ich fühle mich aufgebläht und unwohl. Ich denke, ich muss mir dieses Gefühl behalten und immer dadran denken, wie ich mich jetzt fühle, damit ich es das nächste mal nicht so tue. Ich muss mir unbedingt einen neuen Ernährungsplan aufstellen... so klappt es nicht, wie ich es zurzeit tue...Ich bin gespannt, wie es heute Abend wird...

30.3.10 13:23


So heute geht es los. Ich bin seit 7 Uhr wach, hab im endeffekt aber fast eine Stunde gebraucht, bis ich wirklich wach war. Dann habe ich begonnen Englisch zu lernen. Ich denke, wenn ich meinen Lernplan für die Osterferien so durchziehe, dann bin ich gut vorbereitet. Beim Lernen war ich dann 30 min. auf dem Hometrainer, einem Fahrrad. Ich werde Morgen früh mal auf die Waage gehen, aber jetzt hab ich gerad gefrühstückt und ich will nicht gleich am ersten Tag schockiert sein. Mein Frühstück hatte etwa 306 kcal, das finde ich perfekt so. Mal sehen, wie der restliche Tag so wird. Mittags hab ich dann zu 3 Tofifes gegriffen... 144 kcal! unglaublich. Naja, insgesamt hab ich dann mit den Tofifes 420 kcal zu Mittag gehabt. Zu Abend hab ich auch etwas daneben gegriffen... ein Eis. Ich habe nur geschätzt, weil ich nicht wirklich weiß, wieviel Eis das war... aber dann ergibt sich für diesen Tag insgesamt ca. 1305 kcal. Ich war 1 Stunde auf dem Hometrainer und hab etwa 20 Minuten Gymnastik-Übungen gemacht. Im Grunde war mein Tag also recht gut, auch wenn ich unbedingt zu weniger Süßigkeiten greifen muss! Dann sollte ich lieber noch ein Brot essen.

Ich finde es toll, dass Frieda jetzt öfter neue Bilder drin hat, denn das triggert mich ungemein. Ich finde sie sieht einfach toll aus! Aber so dünn würde ich nicht werden wollen. Ich will in den niedrigen Normalgewichts-Bereich. 

29.3.10 21:27


Gratis bloggen bei
myblog.de